Suche
Suche Menü

Ergotherapie

017

Unsere Angebote in der Ergotherapie

Ergotherapie begleitet und unterstützt Menschen jeden Alters, die in ihrem Alltag eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Es befähigt sie, in ihrem Umfeld wichtige Tätigkeiten in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit durchführen zu können.
Ziel der Ergotherapie ist es, durch den Einsatz von Aktivitäten und Umweltanpassungen, dem Menschen eine grösstmögliche Handlungsfähigkeit, Lebensqualität und gesellschaftliche Partizipation zu ermöglichen.

pdf_icon Ergotherapie-Angebot als Download

Neurologie

266
Neurologische Erkrankungen ziehen in der Regel in allen Alltagsbereichen Handlungsprobleme nach sich. Nach dem plötzlichen Verlust der Motorik, wie z.B. nach einem Schlaganfall können Bewegungsabläufe, Handlungskompetenzen und Wohlbefinden durch intensives Training wiedererlernt, bzw. verbessert werden. Bei einem zunehmenden Verlust der Motorik, wie z.B. bei Multiple Sklerose, ist der Erhalt der vorhandenen Fähigkeiten das oberste Ziel, um der fortschreitenden Erkrankung entgegenzuwirken. Die Angehörigenarbeit spielt in der Ergotherapie eine bedeutende Rolle. Sie beinhaltet die Aufklärung, Beratung und Anleitung, um mit den pflegebedürftigen Familienmitgliedern angemessen umzugehen zu können.

Handtherapie

220
Handtherapie ist ein spezielles Arbeitsgebiet der Ergotherapie. Sie umfasst die Rehabilitation von Patienten mit traumatischen, degenerativen und angeborenen Erkrankungen der oberen Extremität (Hand, Arm und Schulter) und deren Auswirkungen. In der Handtherapie soll der funktionsgestörte Arm zum zielgerichteten, koordinierten und automatisierten Gebrauch, also zur möglichst ursprünglichen Funktion zurückgeführt werden. So dass der Patient (wieder) an allen, für ihn relevanten beruflichen, häuslichen und gesellschaftlichen Handlungen / Tätigkeiten teilnehmen kann.

Geriatrie

275
Die Ergotherapie – abgeleitet vom Griechischen „ergein“ (handeln, tätig sein) – geht davon aus, dass „tätig sein“ ein menschliches Grundbedürfnis ist und dass gezielt eingesetzte Tätigkeit gesundheitsfördernde und therapeutische Wirkung hat. Deshalb unterstützt und begleitet die Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind und / oder ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten.

Psychiatrie

286
Ergotherapie in der Psychiatrie behandelt Patienten aller Altersstufen mit psychosomatischen, psychotischen und neurotischen Defiziten, Suchterkrankungen, Schädigung der Ausdauer, Belastbarkeit und Selbständigkeit. Im Wesentlichen sind dabei drei Behandlungsansätze von Bedeutung: die kompetenzzentrierte Methode umfasst einen ergebnisorientierten Ansatz mit prozessorientierten Anteilen, bei dem der Patient ausgewählte Techniken und Tätigkeiten ausführt, um verloren gegangene oder nicht vorhandene Fähigkeiten zu erlernen oder zu üben.

Slackline-Therapie

239
„Die Slackline habe ich noch vor der Jahrtausendwende für mich entdeckt. Seit meinen ersten Versuchen auf dem wackeligen Band bin ich von dieser Sportart begeistert. In meiner Ausbildung zum Ergotherapeuten habe ich die Slackline in den Fachbereichen Neurologie, Pädiatrie, Psychiatrie und auch in der Geriatrie eingesetzt. Trainiert werden unter anderem die Balance, Konzentration wie auch die Koordination.“ (Roger Stadelmann)